Aktuelles

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ganzjährig erreichbar, anonym und kostenlos

Das Hilfetelefon berät zu allen Formen von Gewalt gegen Frauen. Neben den betroffenen Frauen können sich auch Angehörige oder andere Menschen an das Hilfetelefon wenden.

Junge Frauen können und sollten sich auf Chlamydien-Infektion testen lassen

Für Frauen unter 25 Jahren wird ein jährlicher Test auf Chlamydien, der häufigsten sexuell übertragenen Geschlechtserkrankung, angeboten.

Muttermilch ist die beste Nahrung für nahezu alle Säuglinge

Ausschließliches Stillen in den ersten sechs Monaten ist für die Mehrzahl der Säuglinge die physiologische Ernährung und mit vielen Vorteilen für Mutter und Kind verbunden.

Schwangerschaftsdiabetes - Gestationsdiabetes (GDM)

Hier fehlt die Bildbeschreibung

 

Gemäß Empfehlung der Fachgesellschaften empfehlen sowohl Geburtshelfer, als auch Diabetologen seit 1992 allen Schwangeren einen Test zum Ausschluß eines Schwangerschaftsdiabetes. Obwohl dieser Test in Fachkreisen weitgehend unumstritten war, wurden die Kosten hierfür nur von wenigen Krankenkassen getragen.
Nach 20 Jahren (!),am 03.03.2012, wurde beschlossen, diesen Test in die Routine-Vorsorge aufzunehmen. Zwischen der 25. und 28. SSW sollen alle Schwangeren einen Diabetes-Test durchführen. Dieser kann während des normalen Vorsorgetermins gemacht werden, es ist nicht notwendig, den Test nüchtern durchzuführen. Die Schwangere soll eine Zuckerlösung mit 50g Traubenzucker trinken, nach 60 min. erfolgt eine Blutentnahme aus der Vene, am Folgetag liegt das Ergebnis vor.